Aktuelles aus der Gemeinde

Vor zwanzig Jahren wurde die invasive gebietsfremde Asiatische Hornisse nach Südwestfrankreich eingeschleppt und breitet sich seither erfolgreich über weite Teile Europas aus. Letztes Jahr wurde sie nun im Kanton Bern gesichtet und erste Nester konnten zerstört werden.

Um die Verbreitung dieser gebietsfremden Art möglichst zu verlangsamen, ist der Kanton Bern auf breite Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen: Sie kann blühende Pflanzen, Wassertränken und Nestbauten beobachten und verdächtig aussehende Insekten melden. Im angehängten Schreiben des Cercle Exotique Nordwestschweiz und in dessen Beilagen finden Sie Informationen zur Erkennung der Asiatischen Hornisse und zur offiziellen Schweizer Meldestelle (www.asiatischehornisse.ch;

Aufruf zur Meldung

Informationsblatt

Einspurige Verkehrsführung mit Lichtsignalanlage. Teilstrecke KS 11 Oberwil – Weissenburg

Publikation

Hier finden Sie das anlässlich der Gemeindeversammlung vom 21. Mai 2024 zur Diskussion stehende neue Strassenreglement der Einwohnergemeinde Oberwil i.S.

Hier finden Sie das dazugehörende Strassenverzeichnis als Anhang zum Reglement.

Die öffentliche Auflage findet vom 18. April 2024 bis zum 21. Mai 2024 statt.

Kantonsstrasse Nr. 11 Zweisimmen – Portbrücke
Gemeinde: Oberwil im Simmental
410.20596/Hangsicherung Gerbe Oberwil i.S.
410.20597/Hangsicherung Stägey Oberwil i.S.

Einspurige Verkehrsführung mit Lichtsignalanlage.

Publikation

Schwellenkorporation Oberwil i.S.

Das nachstehende Bauvorhaben wird gem. Art. 23. des Wasserbaugesetzes des Kantons Bern vom 14. Februar 1989 der Öffentlichkeit zur Mitwirkung vorgelegt. Während der Auflagefrist sind alle eingeladen und berechtigt, schriftlich und begründet Anregungen, Hinweise aber auch Kritik an die Auflagestelle zuhanden der Schwellenkorporation Oberwil i.S. zu richten. Einsprachen können nicht im Rahmen des Mitwirkungsverfahrens, sondern erst anlässlich der Wasserbauplanauflage erhoben werden. 

Unter folgendem Link finden Sie die Dokumente: 

Mitwirkung HWS Guetwüsch Publikation Webseite

Einladung

Dienstag, 26. März 2024, 20.00 Uhr Turnhalle Oberwil i.S.

Einschränkungen Bahnverkehr Spiez – Wimmis -Zweisimmen

Sehr geehrte Damen und Herren

Aufgrund von Bauarbeiten im Bahnhof Spiez wird die Bahnlinie zwischen Spiez und Wimmis wie folgt gesperrt.

 

Totalsperre

  • Sonntag 10. März 2024 ab 22.10 Uhr bis Betriebsschluss

Es verkehren Bahnersatzbusse zwischen Spiez und Wimmis. Die Züge zwischen Wimmis und Zweisimmen verkehren gemäss Spezialfahrplan. Der Online-Fahrplan unter www.sbb.ch und www.bls.ch ist angepasst.

 

die neuen Plastiksammelsäcke „bring plastic back“ sind ab 01. März 2024 auf der Gemeindeverwaltung erhältlich

Flyer

verschiedene Grössen erhältlich: 

  17 Lt. Fr. 10.00 / Stk. Fr. 1.00

  35 Lt. Fr. 19.00 / Stk. Fr. 1.90

  60 Lt. Fr. 32.00 / Stk. Fr. 3.20

110 Lt. Fr. 57.00 / Stk. Fr. 5.70

Öffnungszeiten Auffahrtswoche

15.05.2023 – 19.05.2023

  VORMITTAGNACHMITTAG
Montag15.05.202308.00 Uhr – 12.00 Uhr14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Dienstag16.05.2023geschlossen14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Mittwoch17.05.2023geschlossengeschlossen
Donnerstag / Auffahrt18.05.2023geschlossengeschlossen
Freitag19.05.2023geschlossengeschlossen

Ab Montag, 22. Mai 2023 sind wir wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da.

Besten Dank für Ihr Verständnis!

Die invasive gebietsfremde Asiatische Hornisse ist 2004 nach Südwestfrankreich eingeschleppt worden und breitet sich seither erfolgreich über weite Teile Europas aus. Letztes Jahr ist sie bis in mehrere Nachbarkantone des Kantons Bern vorgedrungen. Es ist davon auszugehen, dass die Asiatische Hornisse bald auch bei uns gesichtet wird.

Für Imkerei und Naturschutz stellt die Ausbreitung dieser gebietsfremden Art eine ernstzunehmende Gefahr dar, da sie grosse Mengen Insekten als Futter für ihre Larven jagt. Zum Schutz der einheimischen Insektenwelt ist es wichtig, dass die weitere Ausbreitung möglichst rasch erkannt und gemeldet wird. Im angehängten Schreiben des Cercle Exotique Nordwestschweiz und in den Beilagen finden Sie Informationen zur Erkennung der Asiatischen Hornisse und zur zentralen Meldestelle (Bienengesundheitsdienst).

Details dazu finden Sie in folgenden Merkblättern:

Aufruf Meldung asiatische Hornisse

Wespen-Identifizierung

asiatische Hornisse

Instandsetzung Instabilität Enge 17.04. – 31.10.2023

einspurige Verkehrsführung, Verkehrsregelung von Hand oder mit Lichtsignalanlage

Publikation

Möchten Sie pflegenden Angehörigen eine Verschnaufpause ermöglichen, indem Sie stundenweise die Betreuung ihrer Angehörigen übernehmen? Dank Ihrem Engagement können ältere, kranke oder sterbende Menschen möglichst lange im gewohnten Umfeld bleiben. Die Begleitung findet zuhause statt. 

Für weitere Infos klicken Sie hier: Flyer BeoCare

Brauchen Sie Hilfe beim Ausfüllen der Steuererklärung? 

Kompetente und diskrete Unterstützung bietet Ihnen die Pro Senectute. 

Flyer Steuererklärungsdienst

Konditionen

Mit dem Space Eye entsteht im Naturpark Gantrisch bei Bern ein sinnliches Erlebnis der besonderen Art. Neben dem grössten Teleskop der Schweiz beherbergt das Space Eye-Observatorium für Weltraum und Umwelt ein 8K-Highend-Planetarium, einen Ausstellungsbereich und einen Erlebnispfad. Weitere Informationen rund um das Space Eye finden Sie auf der Website Space Eye (space-eye.ch).

 

Für die Bedienung des Teleskops, die Präsentationen im Planetarium und der Wissensvermittlung in der Ausstellung werden Demonstratoren/Demonstratorinnen, sogenannte „Space Guides“ gesucht. Das Stelleninserat dazu finden Sie unten „Flyer“. 

Flyer

Hinweis: Diese Publikation erscheint im Amtsblatt des Kantons Bern vom 31. August 2022 sowie im
Simmentaler Amtsanzeiger Nr. 35 vom 1. September 2022 und Nr. 36 vom 8. September 2022

Publikation

Merkblatt Reisen mit Hund

Merkblatt Mauersegler

Hinweis: Vogelauffangstation in Pfaffenried – Stauffer Verena, kümmert sich gerne um gefundene, verletzte Vögel

Die Fachstelle 60+ organisiert zusammen mit ProSenectute im Herbst in Spiez folgende Handykurse: 

Flyer Basiskurs

Flyer Aufbaukurs

Wir freuen uns, an dieser Stelle die Gründerinnen des Frauenvereins vorstellen zu dürfen. Am 28. August 1921 trafen sich 37 «Frauen und Töchter» unter der Leitung der Lehrerin Lina Heimberg-Büttikofer im Schulhaus und riefen ihn ins Leben. Wir wünschen Ihnen beim Lesen und Betrachten viel Vergnügen. Für die Detailbetrachtung der Fotos und Dokumente, klicken Sie bitte unten auf das fett markierte Wort. 

Hier ein «Müsterli» aus den Tätigkeiten:

Im Jahr 1928 wurde die SAFFA in Bern durchgeführt, die Schweizerische Ausstellung für Frauenarbeit. Diesen Anlass hat der Frauenverein mit 18 Franken in bar, mit 470 Eiern, 12 Pfund Butter und 5 Bündeli Zigarren unterstützt.

Hier ein «Müsterli» aus den Protokollen: 

Im Jahr 1929 lesen wir: «Wegen Propaganda-Vorträgen für das Frauenstimmrecht verbleibt der Vorstand bei reger Diskussion».

Impressum:
Archiv und Konzept: Yvonne Gyger
Grafik: Gerhard Pfander, Papeterie Zweisimmen
Beratung: Alexia Zeller

Silofoliensäcke10.35 Fr. pro Stk
Containerplomben43.25 Fr. pro Stk
Sammelsack „bring plastic back“, 17lt.Fr. 1.00
35lt. 
  
Marken Sperrgutsammlung5.40 Fr. pro Stk.
Kopieren, Laminieren, HeftenPreis auf Anfrage
Kopie GrundbuchplänePreis auf Anfrage
Herausgabe von FormularenPreis auf Anfrage